logo

buenos aires flughafen ezeizaDie Reise war recht zügig und auch angenehm. In Buenos Aires haben mich Freunde erwartet und so war auch der Flughafentransfer, einmal quer durch die 13 Millionen-Einwohnerstadt nicht so unangenehm. Die Temperaturen waren frühlingshaft und die Fahrt ging ohne Staus von statten. Sogar der Weiterflug nach Cordoba war einigermassen pünktlich. Der Flug war mit leichten Turbulenzen und vielen Gewitterwolken auch nicht so schlecht. Aber nun ... Obwohl ich meinem Chauffeur mehrmals von unterwegs ge-smst habe, keine Spur von ihm am Flughafen. Zum Glück hatte ich noch Münz für das Telefon und somit  macht er sich nun auf den Weg. Jaaaaaa, wenn man nicht selber fährt, kann sowas passieren. Hier ist es sehr sommerlich heiss und ich habe mich nun zum Warten in die kühle Flughafenhalle verzogen. Hoffentlich erreiche ich heute noch La Cumbre ...

Nach 4 Monaten intensivem Training von Ausdauer und Kraft, hatte ich heute einen abschliessenden Fitnesstest beim Physiotherapeuten. Es hat sich gelohnt, auf dem Fahrrad und den Maschinen zu schwitzen.

th IMG 0439Die Januare in den nachfolgenden Jahren waren immer davon geprägt, herauszufinden, wo die Dakar durchfährt. Wenn die Etappe durch die Provinz Cordoba führte, haben wir immer herausgefunden, wo wir uns positionieren mussten. Es gab dann sogar die unglaublich spannende Begegnung mit einem Nissan Patrol des tschechischen Betreuerteams, welches mit kaputtem Turbo von der Special wollte, um über normale Strassen zum Biwak zu gelangen. Und das genau dort, wo wir jeden Stein auf den Wegen kennen, welche aber auf keiner Karte zu finden sind. Also hatten wir einen Nissan Patrol im Rückspiegel, der uns brav gefolgt ist. Als ein Verfahren nicht mehr möglich war, haben wir ihn vorbei gewinkt. Kaputter Turbo? Wir möchten nicht wissen, wie die gefahren wären mit einem funktionierenden Turbo.

Nach vielen Jahren vor dem Fernseher, hatte ich im Jahr 2009 die absolut bis dahin undenkbare Möglichkeit, an einer Etappe der Dakar an der Strecke zu stehen. Als aus Sicherheitsgründen die Paris – Dakar den Kontinent wechselte und nach Südamerika kam, war bei mir die Aufregung gross.

Hunderter Club

100er - Club

Service Team AER 2019

eao rally racing team

Africa Eco Race 2019

africaecorace

Meine nächsten Ziele

angelica weiss desafio