logo

Auf dem Weg zur Rallye nach Dakar sind viele Meilensteine zu absolvieren. Der grösste und bisher wichtigste Meilenstein war die Teilnahme an der Dakar Challenge und Cross Country Rallye Desafio Ruta 40 im Juni 2016. Es zeichnete sich schon vor der Rallye ab, dass das Ziel an der Rallye Dakar 2017 zu starten nicht erreicht werden kann, weil die nötigen finanziellen Mittel nicht vorhanden sind. Die erste Rennerfahrung in der "Super League" zu machen, war dennoch ein enormes Erlebnis und hat gezeigt, dass viel mehr Potential in mir steckt, als ich und alle anderen gedacht haben.

Seit die Rallye Dakar von der ASO, der französischen Organisation, von Europa/Afrika nach Südamerika verlegt wurde aus Sicherheitsgründen, schien es umöglich zu sein, das Ziel, den Lac Rose in Dakar jemals mit meinem Quad zu erreichen. Herbert Brunner, ein Schweizer KTM Motorradpilot wurde im September 2016 von der ASO nicht für die Rallye Dakar zugelassen und hat sich kurzentschlossen umorientiert. Er startete am 31.12.2016 in Monaco am Africa Eco Race zu seiner Rallye nach Dakar, Senegal. Nach langen Gesprächen und nach seinem Vortrag im Mai 2017 habe ich den Entschluss gefasst: Ich will am Lac Rose in Dakar, Senegal, meine grösste Rallye beenden. So, wie es immer mein Traum war. Das ist nun mein wichtigster Meilenstein:

31.12.2018 Start in Monaco am Africa Eco Race mit Ziel in Dakar, Senegal nach 14 langen und harten Tagen.

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es noch viele Meilensteine zu erreichen. Ich werde Euch laufend über die Fortschritte informieren.

Juli 2018: Einschreiben für das Africa Eco Race

03.03.-10.03.2018: Start an der Tuareg-Rallye in Marokko, Kategorie Quad Pro

Februar 2018: Vorbereitung für die Tuareg-Rallye in Marokko

15.12.2017 bis 25.01.2018: bin ich in Argentinien. Ausdauertraining und Fahrtraining stehen jeden Tag auf dem Programm. Auf der Rückreise in die Schweiz habe ich meine hier gelagerten Ausrüstungsgegenstände dabei.

laufend: Sponsorensuche / Umbauten am Quad für die Rallye / Teamsuche für die Rallyes

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Folgende Meilensteine habe ich auf meinem Weg schon erreicht:

Dezember 2017: Reise nach Argentinien, Ausdauer und Fahrtraining bis Ende Januar 2018.

November 2017: Wiederaufnahme des Trainings mit dem Quad und Vorbereitungen für die Rallyeumbauten. Tank, Navigationsgeräte, Fahrwerk und Aufbau wurden bestimmt.

Trainingspause bis Ende Oktober 2017: Auf Grund eines Unfalles, durfte ich bis Ende Oktober nicht mehr Quad fahren. Leider.

August 2017: Quad, ATV und UTV Treffen in Zetzwil, Training auf einem abgesteckten Kurs auf einem Feld.

Juli 2017: erstes Training unter Anleitung von Herbert Brunner in der Kiesgrube in Niederbipp. Herbert Brunner ist erfolgreicher Teilnehmer des Africa Eco Races mit einer KTM.

Juli 2017: Abholen meines Quads, nun habe ich meine Maschine für Trainings hier.

Juni 2017: Unterschreiben des Kaufvertrages für einen Yamaha YFM 700 R in der Quad-Garage in Oberkulm.

Mai 2017: Der Entscheid: Ich will am Africa Eco Race starten. Diese Rallye führt über die ursprünglichen Routen der Rallye Dakar und endet am Lac Rose in Dakar, Senegal.

April 2017: Teilnehmerin an der Quad-Expo und Suche nach meiner Maschine

März 2017: Rückreise in die Schweiz

Januar 2017: Training mit einem Yamaha Raptor 700 R, geliehen von Patricio di Palma in den Dünen von El Nihuil und in Uspallata, Anden, in Argentinien.

Dezember 2016: Kontaktaufnahme mit Patricio di Palma, Lino Sisterna jun. Planung von Trainings in den Dünen und in den Anden.

Dezember 2016: Abreise nach Argentinien

November 2016: Komplettieren der Ausrüstung mit Neckbrace, Rallye-Jacke und fehlenden Utensilien

23. Juni 2016: 14. Platz in der Kategorie Quads 4x2 an der Rallye Desafio Ruta 40

19. - 23. Juni 2016: Teilnahme an der Cross Country Rallye und Dakar Challenge "Desafio Ruta 40" in Argentinien, 

Juni 2016: Training in den Dünen von Necochea, Argentinien, kennenlernen des Teams und des Quads

Mai 2016: Abreise nach Argentinien

April 2016: Komplettieren der Ausrüstung, fehlende Gegenstände werden mir für die Rallye geliehen

März 2016: Rennärztliche Kontrolle, EKG und Beantragen einer internationalen Cross Country Rallye Lizenz

März 2016: Anzahlung von US$ 4'000.-- an Gaston Pando

Februar 2016: Vertragsabschluss mit Holando Rallye Team, Besitzer Gaston Pando, Miete eines Yamaha Raptor 700 R, umgebaut für Rallyes

Dezember 2015: Auf Grund einer Ankündigung der ASO, französischen Organisation der Rallye Dakar, sollen 4x4 Quads nicht mehr zugelassen werden. Suche nach einer 4x2 Maschine und einem neuen Team

Februar 2015: Training / Vorbereitung / Sponsorensuche

Januar 2015: Teamassistentin des Mazzucco Rallye Raid Teams an der Rallye Dakar 2015

November 2014: Erfolgreiche Teilnahme am Fahr- / Navigationskurs von Mazzucco Rallye Raid Team in Fiambala, Argentinien

Juni 2014: Roadbook Kurs SSRT/KTM Adventure Team 

 

 

Hunderter Club

100er - Club

Tuareg Rallye

tuaregrallye

Africa Eco Race 2019

africaecorace

Meine nächsten Ziele

angelica weiss desafio