logo

Komische Vögel am PoolDiego ist um 6 Uhr 37 zurück gekommen und schläft wie ein Stein. Habe ihn vorhin geweckt. Seit gestern Mittag hat er nichts mehr gegessen und werde darauf drängen, dass wir erst Essen bevor wir weiterfahren. Es sind rund 500 km bis Calama. Wenn wir 7 stunden rechnen, kommen wir vor der Dunkelheit dort an. Dann melde ich mich wieder.

Das Salz von Bolivien hat den Maschinen vor allen an den elektrischen Kontakten zu schaffen gemacht. Alle Maschinen haben nun grüne Beläge auf den Metallteilen der Kontakte. Die grossen Teams können diese alle wechseln. Bei Innocente hat nichts mehr geholfen und er ist trotz nächtlicher Unterstützung liegen geblieben. Sein Renegade liess sich nicht mehr in Gang bringen. Es wird heute weitere Ausfälle geben, weil die Elektronik an den Fahrzeugen den Geist aufgeben wird.

Alle Bike- und Quad-Teams sind sauer über die zerstörerische Marathonetappe. Man hätte den Salzsee umfahren können.
Die grossen Teams haben genügend Ersatzteile dabei um mögliche Schäden in Grenzen zu halten. Die kleinen Teams und Privatfahrer müssen schauen, wie es weitergeht.Da ich zur Zeit keinen Kontakt ins Biwak habe, weiss ich nicht was mit unseren drei vermissten Fahrern passiert ist. Ich hoffe, dass sie das Biwak erreicht haben und die äusserst kurze Nacht nach der Marathonetappe ihnen heute nicht zum Verhängnis wird.

Hasta pronta aus den Anden!

Webmaster: Leider haben wir von Angelica keine Infos erhalten.

Ranking Quad Mazzucco Team

295  ANDRE SUGUITA (BRA)                          CAN-AM | Platz 13
277  RICARDO VINET (CHL)                           CAN-AM | Platz 14
278  JUAN CARLOS CARIGNANI(ITA)             YAMAHA | Platz 15
287  Christian Caija (COL)                              CAN-AM | Platz 20
279  LUCAS INNOCENTE (ARG)                      CAN-AM | Platz ?

Hunderter Club

100er - Club

Tuareg Rallye

tuaregrallye

Africa Eco Race 2019

africaecorace

Meine nächsten Ziele

angelica weiss desafio